Arten von Angelködern – Erläuterung der häufigsten Arten von Ködern

Wenn Sie jemand sind, der ins Angeln einsteigen möchte, sind Sie wahrscheinlich neugierig, welche Arten von Angelködern es gibt und wie sie sich voneinander unterscheiden. Sich mit all den verschiedenen Arten und ihrer Funktionsweise vertraut zu machen, ist unerlässlich, wenn Sie die beste und effektivste auswählen möchten.

Glücklicherweise müssen Sie nicht eine Ewigkeit damit verbringen, diese Informationen selbst zu finden. Wir sind hier, um Ihnen im Handumdrehen alle Informationen zu Angelködern zu liefern! Lesen Sie unseren zusammengefassten Leitfaden, um in nur wenigen Minuten alles über die Arten von Angelködern zu erfahren!

Ein zusammengefasster Leitfaden zu den Top 10 Arten von Angelködern

1. Stecker

Angelstecker

Der erste Angelköder auf unserer Liste ist der Wobbler, auch bekannt als a Kurbelköder. Dieser Angelköder besteht aus Hartplastik und ist so gestaltet, dass er Köderfischen ähnelt. An der Vorderseite ist eine dünne Metall- oder Kunststoffplatte, die als Lippe bezeichnet wird, angebracht.

Diese Lippe ist normalerweise verstellbar, was dazu beitragen kann, dass der Köder wackelt. Noch besser ist, dass dieses Metallstück Licht reflektieren und die Aufmerksamkeit von Fischen ganz leicht auf sich ziehen kann. Basierend auf dem betreffenden Design kann dieser Angelköder sinken, tauchen, schwimmen und/oder schweben. Das bedeutet, dass Sie diesen Fischköder mit minimalem Aufwand in einer Vielzahl von verschiedenen Einstellungen verwenden können.

2. Vorrichtungen

Angelruten

Wir werden unsere Liste mit einem weiteren recht verbreiteten und beliebten Angelköder fortsetzen – einem Jig. Dies ist einer der ältesten Angelköder, den es gibt, und es gibt ihn in einer Vielzahl von Formen und Größen. Sie werden je nach Marke und Modell unterschiedlich hergestellt, sodass sie einen runden Kopf, einen flachen Kopf, einen punktförmigen Kopf oder keinen Kopf haben können.

Einige von ihnen sind völlig kahl, während andere Unkrautschutzvorrichtungen haben. Sie eignen sich perfekt, um weiche Kunststoffe von Ihrem Boot abzuwerfen, und Sie können auch eine Art Duft hinzufügen, wenn Sie möchten, dass dies für die Fische attraktiver ist.

3. Löffel

Angellöffel

Wenn Sie einen Angelköder suchen, der sich ideal zum Schleppen und Werfen eignet, sind Blinker die perfekte Wahl für Sie. Diese Angelköder wackeln und imitieren einen sterbenden Fisch, was sich hervorragend zum Anlocken von Fischen im Wasser eignet.

Die Angelköder sind auch glänzend und reflektieren das Licht, was dazu beiträgt, Fische aus größerer Entfernung anzulocken. Das Tolle an diesen Angelködern ist, dass sie in einer Vielzahl von Formen und Größen erhältlich sind, sodass Sie problemlos den für Sie und Ihre Bedürfnisse am besten geeigneten auswählen können.

4. Spinner

Angeln Spinner

Lassen Sie uns mit Spinnern weitermachen – eine Art Fischköder, der eine Forelle wie kein anderer zum Anbeißen verleitet. Diese Art von Angelködern zeichnet sich durch ein sehr einfaches Design und eine einfache Drahtanordnung aus. Dieses Setup verfügt über eine Metallklinge, die sich dreht, sobald Sie den Köder darin aufrollen. Sie können Spinner in einer Vielzahl von verschiedenen Stilen finden und denjenigen auswählen, der Ihren Bedürfnissen am besten entspricht. Sie variieren auch im Preis, basierend auf dem betreffenden Modell, normalerweise zwischen 2 $ und 15-20 $.

5. Schwimmköder

Angeln mit Swimbaits

Einen Angelköder zu haben, der Spaß macht, kann sehr angenehm sein und für manche Menschen eine Voraussetzung sein. Swimbaits sind genau das – super lustig! Sie sind normalerweise so gemacht, dass sie einem Fisch ähneln, und es gibt keinen Mangel an Fischen, denen sie ähneln! Das Finden Ihres Favoriten sollte kein Problem sein.

Sie können jedoch auch eine finden, die wie eine Schildkröte oder eine Maus aussieht. Abgesehen davon gibt es sie auch in drei verschiedenen Typen, und diese Typen umfassen Paddelschwänze, harte Körper und weiche Körper. Sie sollten sich überlegen, wofür Sie Ihren Angelköder verwenden möchten, und dann die Art Ihres Schwimmköders entsprechend auswählen.

6. Klingenköder

Klingenköder

Der nächste auf unserer Liste ist eine weitere beliebte Angelköderoption – Klingenköder. Wenn Sie sich für vertikales Fischen interessieren, dann sollten Klingenköder eine ideale Option für Sie sein. Da dieser Angelköder für das Vertikalangeln konzipiert wurde, ist die Öse zum Befestigen der Schnur in den Rücken integriert.

Dieser Köder gilt als der beste zum Anlocken von Zander und Hecht, aber das ist noch nicht alles, wofür er gut ist. Es ist auch bei Bassanglern sehr beliebt, wenn sie in der Freiwassersaison einen Köder verwenden müssen.

7. Chatterbaits

Chatterbaits

Weiter geht es mit Chatterbaits – einer der neueren Ergänzungen von Barschködern. Wenn Sie einen Fischköder suchen, der Ihnen hilft, Barsche zu fangen, ist dies der Richtige. Sie können es in einer Vielzahl von Formen, Größen und Farben sowie Klingenformen finden. Da eine Klinge vorhanden ist, wird sie Licht reflektieren und Ihnen helfen errege die Aufmerksamkeit des Basses leicht. Beim Einholen vibriert und wackelt der Köder, was auch dazu beiträgt, den Biss des Basses auszulösen.

8. Summenköder

Summenköder

Der beste Angelköder, der das erforderliche Geräusch macht, um die Aufmerksamkeit der schläfrigen Fische im Wasser zu erregen, ist der Buzz Bait. Dieser macht seinem Namen wirklich alle Ehre. Sobald Sie es geworfen haben, macht es ein summendes Geräusch, das die Fische super effizient dazu bringt, wie kein anderer anzuschwimmen und dagegen zu prallen.

Wenn Sie gerne schnell angeln, ist ein Buzz Bait genau das Richtige für Sie. In Anbetracht der Tatsache, dass die meisten Topwater-Köder nicht sinken, werden Sie froh sein zu wissen, dass ein Buzz-Köder eine Ausnahme darstellt – er wird keine Probleme haben, zu sinken und Ihnen zu helfen Fische fangen wie ein Profi.

9. Weichplastik

Angelköder aus weichem Kunststoff

Wenn es um weiche Plastikköder geht, können Sie leicht überwältigt werden, da es Tausende von Optionen zur Auswahl gibt. Obwohl diese Köder super effektiv sind, müssen Sie sicherstellen, dass Sie den richtigen für den richtigen Anlass auswählen. Zum Beispiel sollten Sie an einem klaren Tag eine helle Farbe wählen, aber bei bedecktem Himmel die Finger davon lassen.

Diese Angelköder werden in einer Vielzahl von Formen hergestellt, darunter Würmer, Frösche, Fische und mehr. Sie können sie auch auf verschiedene Arten manipulieren. Sie können es auf den Haken eines echten Wurms fädeln, während Sie den Schwanz frei bewegen lassen, oder Sie können mit einem verrückten Rig gehen. Es gibt auch ein Texas-Rig sowie ein Carolina-Rig, also hängt es von der Situation ab, in der Sie sich befinden.

10. Fliegen

Köder zum Fliegenfischen

Die letzte Art von Angelködern auf unserer Liste sind Fliegen. Nun, dieser Köder ist ursprünglich gewöhnungsbedürftig Fisch für Forelle und Lachs in Bächen und Flüssen, aber im Laufe der Zeit wurde es so angepasst, dass es auch für eine Vielzahl anderer Arten verwendet werden kann.

Wenn Sie Federn, Pelze und Fäden verwenden, können Sie den Köder leicht so binden, dass er einem Insekt oder einer anderen Beute ähnelt. Das Fangen von Fischen mit diesem Köder ist ein Kinderspiel, und Sie können damit eine Vielzahl größerer und kleinerer Fische fangen, darunter Barsch, Steelhead, Lachs, Forelle und mehr.

Was Sie bei der Auswahl Ihres Angelköders beachten sollten

Fischköder

Jetzt, da Sie wissen, welche Arten von Angelködern es gibt, fragen Sie sich wahrscheinlich, wie Sie den richtigen auswählen. Um Ihnen diese Entscheidung zu erleichtern, stellen wir Ihnen eine Liste mit den wichtigsten Faktoren zur Verfügung, die Sie berücksichtigen sollten, wann Auswahl des besten Angelköders. Werfen Sie einen Blick auf die folgende Liste, um herauszufinden, welche das sind:

Arten — Das erste, was Sie berücksichtigen müssen, ist, auf welche Art Sie abzielen. Wenn Sie beispielsweise Zander fangen möchten, sollten Sie einen Angelköder in Betracht ziehen, der in der Lage ist, nahe am Grund zu fischen, wo diese Art häufig vorkommt

Wasser — Das nächste, was zu berücksichtigen ist, ist, wo im Wasser die Art, auf die Sie abzielen, frisst. Auf diese Weise wissen Sie genau, wo Sie nach ihnen suchen müssen und welcher Köder für diesen Anlass und diese Umgebung perfekt ist.

Lebensmittel — Zu guter Letzt, wenn Sie wissen, von welchen Nahrungsmitteln die Art, die Sie fangen möchten, ernährt wird, können Sie feststellen, wo Sie sie fangen können und welcher Köder dem besagten Futter perfekt ähneln würde

Fazit

Angeln ist ein sehr beliebtes Hobby und macht vielen Spaß. Wenn Sie jedoch nicht viel darüber wissen, müssen Sie sich abmühen, herauszufinden, welchen Köder Sie verwenden und wohin Sie gehen müssen, um den Fisch zu finden, den Sie fangen möchten. Relevante Informationen dazu zu finden, kann auch ziemlich zeitaufwändig sein, da Sie wahrscheinlich eine Million Ergebnisse erhalten, wenn Sie mit der Suche im Internet beginnen.

Da niemand gerne kämpft und Zeit verschwendet, haben wir Ihnen alles zur Verfügung gestellt, was Sie wissen müssen Angeln wie ein Profi Verwenden Sie einen Angelköder, der perfekt zu Ihren Bedürfnissen passt! Alles, was Sie tun müssen, ist, sich ein paar Minuten Zeit zu nehmen, um unseren Artikel zu lesen, und im Handumdrehen können Sie Ihre Angelreise beginnen!

1