9 Tipps und Tricks, wie man mit schlechten Knien aus einem Kajak steigt

Brüche oder weniger Flexibilität bei Bewegungen oder schmerzende Knie machen das Kajakfahren nicht angenehmer. Steife oder empfindliche Knie sind eine schreckliche Nachricht für Kajakfahrer, denn wenn Sie es vorziehen, im engen Cockpit zu sitzen, könnte dies zu einer großen Belastung für den bereits gestörten Zustand Ihrer Knie führen.

Wenn die Belastung kontinuierlich ausgeübt wird, kann dies zu ernsthaften Knieproblemen führen, einschließlich septischer Arthritis, einer schweren Steifheit der Kniegelenke, die aufgrund konstanter Belastung auftritt Knieschmerzen konfrontiert ohne Rücksprache mit einem Arzt.

Es ist nicht notwendig, bei Kniebeschwerden immer auf eine abenteuerliche Fahrt mit Kajaks zu setzen. Sie können auch Kajakfahren für eine reibungslose Fahrt auf dem Wasser wählen. Auf diese Weise wird es einfach zu lösen, „wie man mit schlechten Knien aus den Kajaks steigt“.

Teichkajakfahren ist die beste Option unter Umständen, die weniger Paddelaufwand und Widerstand durch Wasserströmungen bieten. Daher kann man eine reibungslose und solide Erfahrung beim Fahren über Wasser machen, ohne die Kniegelenke zu strecken, was ein Trauma verursacht. Viele Kajakfahrer stoßen jedoch auf extremen Widerstand gegen die Teilnahme an einem Kajak mit schlechten Knien kann den unten beschriebenen Regeln folgen.

Diese Regeln können Ihnen beim Sitzen und Aussteigen aus den Kajaks helfen. Der Führer löst die meisten Bedenken, wenn Sie mit schlechten Knien eine Kajaktour antreten oder wenn Sie die Fahrt begonnen haben und Schwierigkeiten haben.

Einfache Regeln zum Verlassen eines Kajaks mit Distressed Knees

Zwölf handhabbare Maßnahmen können Sie vom Kajak abbringen, ohne Ihre Kniegelenke zu belasten. Sie müssen nur ein paar Augenblicke trainieren und trainieren, bevor Sie in den Fluss abtauchen. Schau sie dir an!

1. Schritte vor dem Kajakfahren

Diese Schritte umfassen alle notwendigen Maßnahmen, um zu verhandeln, bevor Sie mit schlechten Knien zum Kajakfahren aufbrechen. Es kann Ihnen helfen, Vorkehrungen zu treffen und die richtige Ausrüstung für eine zuverlässige Reise zu berücksichtigen.

  • Wählen Sie Sit-on-Top oder SOT-Kajak

Im Gegensatz zu Sit-in-Side-Kajaks, bei denen der Kajakfahrer im Cockpit sitzt und dieses Sitzen den Unterkörper bedeckt, sind die Sit-on-Kajaks entlastet. Bei schlechten Knien ist es immer sehr zu empfehlen Wählen Sie ein SOT-Kajak. Sein Körper ermöglicht es Ihnen, zu sitzen, indem Sie die Beine strecken, während Sie sich fest zurückhalten. Sie können Ihre Gelenke über dem Knie frei bewegen und somit unterstützt dieses Kajak Ihre Komfortposition. Darüber hinaus ist es beim Ein- und Aussteigen leichter zu handhaben.

  • Holen Sie sich den Rat eines Arztes

Wenn Sie die Intensität der schlechten Gelenke nur über Ihren Knien spüren können, Fragen Sie Ihren Arzt um zu verstehen, wie beschädigt Ihre Knie sind. Der Arzt kann hilfreiche Ratschläge geben, die Sie vor oder während des Kajakfahrens befolgen sollten, um Sie auf alle Gebote und Verbote aufmerksam zu machen, wenn Sie sich für eine Kajakfahrt entscheiden.

Jeder Kajakfahrer, der auch nur ein geringfügiges Knieproblem hat, muss den Rat des Arztes befolgen. Bevor es zu spät ist und anstatt eine Erleichterung zu werden, kann es Ihren Kniebeugen kritischen Schaden zufügen.

  • Mach Dehnübungen

Langfristige Entfernung von Sportarten oder Outdoor-Aktivitäten, einschließlich Kajakfahren, kann zu Muskelsteifheit und Crux-Krämpfen führen. Wenn Sie an eine Wassertour bis zu mehreren Metern denken, ist eine kleine Übung zur Dehnung Ihrer Muskeln hilfreich.

Dehnungsübung erhält die hervorragende Leistungsfähigkeit von Muskeln/Gelenken und beugt erneuter Verhärtung der Muskulatur vor. Betrachten Sie es also als Ihre Aufwärmübung, und jetzt kann es losgehen!

  • Wählen Sie Kompensierbares Zubehör aus

Machen Sie keine Kompromisse bei der hochwertigsten Kajakausrüstung. Egal, ob es sich um das Kajak, das dazugehörige Zubehör oder Ihre Knieschützer handelt. Wählen Sie die am besten kompensierbare aus. Wenn Sie bei diesen wesentlichen Dingen Geld sparen, werden Sie von allen Seiten unterstützt, und es wird eine produktive Investition sein.

Die Paddel mit Handschuhen an einem Ende, Körperpolsterpolster und insgesamt die thermogeformte Kajakstruktur bieten einen geschützten Koffer für Ihre Wasserfahrt, besonders wenn Sie schlechte Knie haben.

  • Holen Sie sich Coaching oder Training

Ein erfahrener Kajakfahrer könnte Ihnen beibringen, wie man unter normalen Bedingungen und mit schlechten Knien Kajak fährt. Wenn Sie ein Anfänger sind, versuchen Sie, alle Funktionen und Punkte des Kajakfahrens sicherer zu verstehen. Die Reise würde schwieriger werden, wenn Sie nicht wissen, wie Sie die Geschwindigkeit von Kajaks mit schmerzenden Knien bewältigen können. Das Coaching in diesem Szenario wird Ihnen einige Tricks zeigen, und es wird Ihnen leicht fallen die Natur des Kajakfahrens vollständig verstehen.

2. Während der Kajakschritte

Während der Kajakschritte

Nachdem Sie alle oben genannten Schritte abgeschlossen haben, bevor Sie zum Kajakfahren aufbrechen, ist es an der Zeit, sich die Komponenten anzusehen, die die Probleme während der Fahrt bis hin zu Knieproblemen kontrollieren. Diese Komponenten umfassen;

  • Bevorzugen Sie Low Effort Drive

Hochgeschwindigkeits-Kajakfahren oder Kajakwettbewerbe sind zweifellos aufregende Aktivitäten und eine fantastische Sportart, die auf der Hobbyliste jedes Abenteuerliebhabers erwähnt werden würde. Aber wenn Sie ein schlechtes oder schmerzendes Knie bekommen, das es Ihnen nicht erlaubt, an einem solchen Abenteuer teilzunehmen, dann machen Sie ein paar friedliche Kajaktouren oder Treffpunkte mitten im Wasser.

Es wird Ihre richtige Wahl sein, denn schlechte Knie sind unvorhersehbare Problempunkte. Seien Sie also besser auf sich selbst angewiesen, indem Sie sich von schweren Unfällen fernhalten.

  • Rutschen oder schnitzen Sie niemals das Kajak

Es ist das Spiel Ihrer Paddel, eine schnelle oder durchschnittliche Geschwindigkeit von Kajaks zu bewältigen. Wenn Sie die Paddel schnell und in einem Zustand drehen, in dem Sie sich nicht mit Kajakgeschwindigkeit bewegen, kann dies zum Schleudern und Schnitzen der Fahrt führen. In der Carving-Position Ihres Kajaks bilden die scharfen Kanten zwei Höhenspitzen, eine zur Wasseroberfläche und eine andere Grenze zu einer gewissen Höhe. Für kniekranke Kajakfahrer sind solche Stents sicherlich eine riskante Angelegenheit.

Daher ist es besser, sich nicht für Wildwasserkajakfahren zu entscheiden, bei denen die Wasserkraft zum Schleudern führt, um die Haltung Ihrer Beine zu beeinträchtigen, und es unmöglich macht, schnell aus den Kajaks auszusteigen.

  • Behalten Sie die Haltung der Beine im Cockpit bei

Sehen Sie den Profis zu, wie sie ihre altersbedingte Unbeweglichkeit der Knie überwinden und trotzdem Kajak fahren. Der Grund dafür sind ihre korrekten Körperwinkel und insbesondere die Haltung der unteren Gliedmaßen im Cockpit von Kajaks.

Erhöhen Sie Ihre Knie, damit weniger Druck auf die Schwere der Gelenkstörung ausgeübt wird. Wenn keine Unterstützung verfügbar ist, um die Beine anzuheben, platzieren Sie eine Tasche oder etwas anderes, um Unterstützung zu bieten, und Sie können schnell in das Kajak ein- und aussteigen.

  • Vermeiden Sie lange Strecken

Langfristiges Sitzen in oder über einem Kajak, ohne bis zu einem gewissen Grad zu gehen, kann für Ihre Knie steif sein. Versuchen Sie, eine Fahrt von einigen Metern einzustellen und stellen Sie sicher, dass es eine leichte Fahrt ist, ohne Rucke und Stöße auf die Beinmuskulatur.

Dieser Schritt hängt von der Schwere der Knie ab. Sie können sogar lange Strecken zurücklegen, wenn Sie das gesamte Verfahren nebeneinander befolgen.

3. Schritte nach dem Kajakfahren

Das Nachkajakfahren umfasst zwei konsequente Schritte, auf die Sie sich konzentrieren müssen, wenn Sie schlechte Knie haben. Diese Schritte umfassen;

  • Erreichen Sie das Ufer näher

Beginnen Sie niemals mit der Vorbereitung, wenn Sie sich in ausreichender Entfernung vom Ufer befinden. Ohne Ihrem Kajak eine stehende Position zu bieten, in der es sich verankern kann, versuchen Sie, im oder auf dem Kajak zu bleiben. Bringen Sie Ihre Gelenke zusammen, um so reibungslos wie möglich aus dem Kajak zu steigen, sobald Sie näher am Ufer sind.

Zeichne dein Kajak so, dass es sich genau an der Strandlinie befindet. Ebenso können Sie zu einem kleinen Ort vor der Küste fahren, wo das Wasser knietief ist.

Es gibt einen alternativen Weg, wenn Sie Lust haben, auf den flachen Boden zu kommen; Sie können Ihr Tempo für kurze Zeit beschleunigen und mit Ihrem Kajak direkt in die Kante steigen.

  • Ziehen Sie zuerst den unteren Körper heraus

Der letzte Schritt dieser kompletten Fahrt besteht darin, mit schlechten Knien aus dem Kajak auszusteigen. Daher muss es einfach zu handhaben sein, da verletzte Knie anfällige Stellen sind, an denen ein kleiner Schaden, insbesondere im Wasser, dauerhafte Auswirkungen haben kann.

Um den Unterkörper sicher herauszuziehen, steigen Sie zuerst mit einem Bein aus und ermutigen Sie dann das zweite höflich, denselben Weg zu gehen, um herauszukommen. Die ebene Küste oder das Ufer könnte Ihnen dabei helfen, selbst herauszukommen. Sie können diese Methode aber auch überspringen, indem Sie direkt über Ihrer Taille ins Wasser springen. Die Vorsicht des Wassers schützt Sie vor dem plötzlichen Aufprall des Bodens.

4. Einsitz- und Ausstiegspositionen

Manchmal ist es schwieriger, aus dem Kajak auszusteigen, als einzusteigen. Schlechte Knie verursachen immer mehr Schmerzen, wenn jemand versucht, aus der Struktur des Kajaks herauszukommen. Aber das Sitzen kann auch irgendwo ein bisschen schwierig sein. Es ist eine Reihe von Aktionen, die in einer Reihe von Schritten erfolgen.

Die nachfolgend beschriebenen Positionen des Aufsitzens und Aussteigens aus dem Kajak können Ihnen helfen, die Haltungen, die Sie einnehmen müssen, genau zu verstehen.

5. Beim Sitzen auf den Kajaks

Bis Sie nicht bequem und mit dem richtigen Winkel Ihres Körpers, insbesondere der Beine, auf dem Kajak sitzen, können Sie eine ruhige Kajakroute nicht genießen. Ob Teichkajakfahren oder Seekajakfahren, das Sitzen auf Kajaks muss genau durchgeführt werden, indem Sie die folgenden Schritte befolgen.

  • Angeln Sie das Kajak

Kayal muss in einer weniger wasserreichen Region oder näher am Ufer stehen, wo die Rutschgefahr minimal ist. Stellen Sie Ihr Kajak fest hin und drehen Sie den Sitz in Ihre Richtung.

  • Darauf treten

Drehen Sie Ihr Gesicht dem Kajak gegenüber. Halten Sie nun das Deck des Kajaks fest und treten Sie darauf. Setzen Sie sich auf den Sitz und prüfen Sie, ob der Sitz Sie stützt und festhält.

  • Richten Sie die Position der Beine aus

Legen Sie nun zuerst ein Bein auf das Kajak und dann das zweite. Springen Sie nicht plötzlich darüber, sondern halten Sie das Gleichgewicht, indem Sie den Zug von den Seiten halten. Sobald Sie über dem Sitz gelandet sind, genießen Sie die Fahrt, indem Sie Ihre Knie während der Fahrt hochlegen.

6. Beim Verlassen des Kajaks

Beim Verlassen des Kajaks

Man kann eine stärkere Knieverletzung oder Gelenkstörung spüren, wenn man aus dem Kajak steigen muss. Es ist schwieriger, aus einem Kajak auszusteigen als aus einem Schiff, da Kajaks nur ein Volumen von einigen Zentimetern haben und ein scharfes Schiff haben, das nur eine modifizierte Form des Sitzes für Kajakfahrer bieten kann, aber keinen richtigen Ein- oder Ausstiegsweg.

Standard-Kajakfahrer brauchen das Training, um zu lernen, wie schnell sie das Cockpit eines Kajaks erreichen können und wie es schnell möglich ist, aus einem Kajak auszusteigen.

Im Falle von Kajakfahrern mit schlechtem Knie und einem Alter von über 60 oder 65 Jahren ist die Fähigkeit, Kajak zu fahren und es dann schnell zu bestehen, vergleichsweise geringer als der Durchschnitt oder junge Anfänger. Aber wenn Sie die unten beschriebene Methode zum Aussteigen aus dem Kajak befolgen, können Kajakfahrer mit schlechten Knien eine bessere Version des Kajakfahrens erleben.

7. Wasserhöhe

Wenn Sie mit schlechten Knien aus einem Kajak aussteigen, muss die ideale Wasserhöhe Ihre Taille oder etwa eine Wade erreichen. Hören Sie auf, die Paddel des Kajaks nach vorne zu schieben, wenn Sie diese Wasserhöhe näher am Ufer erreichen.

8. Aussteigen

Wenn Sie sich nun der knietiefen Höhe des Wassers nähern, verlassen Sie langsam Ihren Sitz und drehen Sie Ihre Richtung auf eine Seite des Schiffes. Nehmen Sie ein Bein nach unten und dann das zweite. Verlassen Sie das Boot nicht vorschnell; Bleiben Sie einfach mit seiner einen Grenze in Verbindung, um Unterstützung zu haben.

9. Halten Sie das Kajak zur Unterstützung

Greifen Sie den Rand des Kajaks, bis Sie sicher im Wasser landen. Bewegen Sie sich entlang des Kajaks, indem Sie es festhalten, und beenden Sie diese sichere Reise, indem Sie sicher das Uferland erreichen.

Fazit

Es lässt sich nicht leugnen zu sagen: „Menschen sind so geschaffen, dass Hindernisse auf dem Weg nicht ausreichen, um sie von dem abzuhalten, was sie erreichen wollen.“

Wie oben gezeigt, können nur die schlechten Knie Ihre Erholung nicht stoppen, wenn Sie in Wasserlanden rutschen und dann in den blauen Lagunen Kajak fahren, wie es alle anderen tun.

Fahren Sie mit dem Paddeln und Kajakfahren fort, bis Sie die von Gesundheitsexperten und Kajakprofis vorgeschriebenen Vorsichtsmaßnahmen und Maßnahmen befolgen, indem Sie die oben beschriebenen Tipps und Richtlinien befolgen.

Sie können Ihre Komplexität von „Wie man mit schlechten Knien aus dem Kajak steigt“ sicherlich lösen. Behalten Sie also die Wasseroberfläche im Auge, und nichts hält Sie zurück!

1