Suche
Schließen Sie dieses Suchfeld.

Warum sind Außenbordmotoren so teuer? – Hohe Qualität und Service

Außenbordmotor

Viele von uns fühlen sich in der Nähe des Meeres wohl. Die Natur lässt uns lebendig fühlen. Und das Meer bringt uns der Natur ganz nahe. Wenn Sie also Ihren eigenen Außenborder wünschen, um einen ruhigen Urlaub zu genießen, haben wir ihn.

Aber Sie können verblüfft sein, wenn Sie den Außenbordmotorpreis hören. Warum sind Außenbordmotoren so teuer?

Die Motoren sind aufgrund ihrer hohen Qualität und ihres Service kostspielig. Wenn sie gepflegt werden, können diese Jahrzehnte überdauern. Aus diesem Grund hat es niedrige Verkaufszahlen. Außerdem erhöhen die Herstellungskosten den Verkaufspreis. Um Qualität und Service zu gewährleisten, investiert es in die Entwicklung.

Um Gewinn zu erzielen, setzt es den Preis entsprechend fest. Es ist jedoch nur eine kurze Antwort. Es ist nicht ausreichend für Ihre Suche. Um mehr zu erfahren, bleiben Sie durch den gesamten Artikel bei uns!

Was ist ein Außenbordmotor?

Außenbordmotoren

Nun, ein Außenbordmotor ist eine Art Boot-Betriebssystem. Es ist ein Paket aus Getriebe, Motor und Jetantrieb. Es wird am Heck eines Bootes montiert. Aus diesem Grund wird es als Außenborder bezeichnet.

Obwohl ein steigende Zahl von Außenbordmotoren sind Viertakter, viele sind noch Zweitakter. Diese Motoren verwenden neben Benzin auch Öl als Schmiermittel. Motoren mit Direkteinspritzung werden in neuen Zweitakt-Außenbordmotoren verwendet. Er verbrennt bis zu 75 Prozent sauberer als herkömmliche Zweitakt-Außenborder.

Außerdem hat es mehr Leistung pro Pfund Gewicht als ein Innenbordmotor. Vielleicht bekommen Sie weitere Ideen zu dieser Funktion, wenn Sie Außen- und Innenbordmotoren vergleichen.

Was sind die Verwendungen eines Außenbordmotors?

Was sind die Verwendungen eines Außenbordmotors

Die Hauptaufgabe eines Außenbordmotors besteht darin, das Boot zu steuern und anzutreiben. Damit es das Boot richtig bedienen kann. Zum Lenken muss der Motor bewegt werden. In diesem Fall wird auf kleineren Booten üblicherweise eine Handpinne verwendet. Andererseits wird bei größeren Booten ein Steuerrad verwendet, um die Richtung zu ändern.

Darüber hinaus ist es geräumig, wartungsarm, hat einen geringen Tiefgang und ist ziemlich schnell. Warten Sie, wenn Sie nach Außenbordmotoren suchen, sind wir hier, um Ihnen zu helfen. Diese bleiben neu, wenn sie gewartet werden.

Außerdem werden diese großartig für Sie funktionieren, da es eines der besten ist. Ohne Anspannung können Sie das Meer in vollen Zügen genießen. Worauf wartest du? Holen Sie es!

Nun, wir haben den Außenbordmotor und seine Verwendung in diesen beiden Segmenten besprochen. Jetzt stellt sich die Frage, warum es so teuer ist.

Warum sind Außenbordmotoren teuer?

Warum sind Außenbordmotoren teuer?

Außenbordmotoren sind viel teurer als alle anderen Motoren. Es gibt ein paar Gründe. Diese sind unten angegeben,

Besteht aus teuren Teilen

Diese Motorteile sind kostspielig, weil sie das Leben im Meer überleben müssen. Dort müssen sie mit Korrosion fertig werden und im Dauerbetrieb arbeiten maximale Drehzahl für längere Zeit. Außerdem müssen sie Metalle verwenden, die der Elektrolyse durch Kalzium im Wasser entgegenwirken.

Daher müssen diese Teile aus rostbeständigen Materialien bestehen. Ein Funke kann zu einem Brand führen, daher werden feuerbeständige elektrische Teile benötigt. Außerdem benötigt es Materialien, die einen konstanten Betrieb mit maximaler Drehzahl aushalten. Die verwendeten Materialien und Technologien sind also ziemlich teuer.

Es hat keine guten Verkäufe

Da ein Außenbordmotor eine sehr lange Lebensdauer hat, kaufen Bootsbesitzer ihn nicht wirklich regelmäßig. Und die Zahl der Bootsbesitzer ist nicht groß. Der Grund dafür ist, dass gut gewartete Außenborder lange halten. Infolgedessen sind die Verkäufe von Außenbordmotoren rückläufig.

Infolge geringerer Verkaufszahlen ist der Preis eines Außenborders dramatisch gestiegen. Auch wenn die Nachfrage geringer ist, werden die Preise steigen, um im Geschäft zu bleiben. Andernfalls müssen Verkäufer ihr Geschäft aufgeben. Ein gewarteter Außenbordmotor kann Jahrzehnte halten. Häufiges Abwürgen des Motors ist jedoch a Zeichen für einen schlechten Stator.

Der Motor braucht mehr Leistung

Nun, der Außenbordmotor braucht mehr Leistung, da er lange laufen muss. Das auch bei maximaler Drehzahl. Auch das Aufladen der Batterien bei laufendem Motor. Um die Bewegung eines Bootes aufrechtzuerhalten, ist viel konstante Kraft erforderlich.

Vergleicht man ein Auto mit einem Außenbordmotor, so ist ein Automotor nicht dafür ausgelegt. Im Vergleich zu Pkw ist der Laststrom von Schiffsmotoren extrem hoch. Hier verwenden sie weit mehr Vollgas als Automotoren.

Ein Auto benötigt sehr wenig PS zum Fahren, während ein Boot mehr Leistung benötigt. Dadurch können wir sagen, dass es eine hohe Leistung benötigt, die mit höheren Kosten verbunden ist.

Außenbordmotoren

Die Herstellung erfordert mehr Arbeit

Hier ist die Herstellung von Außenbordmotoren nicht so mechanisiert wie Autos, Lastwagen und andere Fahrzeuge. Es braucht mehr Arbeitsstunden als Maschinen. Außerdem besteht der Motor aus zahlreichen kleinen und komplizierten Teilen, die gebaut werden müssen.

Daher ist mehr menschliche Arbeit notwendig. Es muss erhöht werden Betriebsstunden pro Motor. Aber durch die Erhöhung der Arbeitszeit und des Arbeitsaufwands müssen die Unternehmen Überstunden bezahlen.

Das erhöht den Lohnsatz der Arbeiter. Und all das summiert sich zu den Herstellungskosten. Wir wissen, dass der Verkaufspreis höher sein muss, wenn die Herstellungskosten hoch sind. Aus diesem Grund legen Unternehmen den Verkaufspreis entsprechend fest, um einen Gewinn zu erzielen.

Es braucht mehr Forschung

Die Motoren sind mit fortschrittlichen Teilen ausgestattet, um Korrosion und längerer Betriebszeit standzuhalten. Das Unternehmen muss kontinuierlich forschen, um bessere und fortschrittlichere Teile zu finden.

Es ist eine nie endende Aufgabe, ihr Produkt besser zu machen. Das Forschungsteam sucht nach einem Entwicklungsraum. Es kostet jedoch sowohl Zeit als auch Geld. Die Aufrüstung der Motordesigns und die Suche nach allen wesentlichen Materialien werden entwickelt.

Außerdem funktioniert es, um das herauszufinden und zu verhindern Probleme mit Spannungsreglern. Deshalb muss das Unternehmen in den Entwicklungs- und Forschungsbereich investieren. Und die Investitionskosten durch Verkäufe decken.

Das sind also die Gründe, warum der Außenbordmotor so teuer ist. Um die Herstellungskosten zu decken und Gewinne zu erzielen, ist ein höherer Verkaufspreis erforderlich. Um gute Qualität und guten Service zu gewährleisten, muss es auch in den Entwicklungssektor investieren.

Clevere Möglichkeiten, Ihre Bootskosten zu senken

Bootfahren kann ein teures Hobby sein, aber es gibt mehrere clevere Möglichkeiten, Ihre Ausgaben zu senken, ohne den Spaß zu opfern. Hier sind einige Tipps:

  1. Führen Sie Ihre eigene Wartung durch: Anstatt einen Fachmann für die Wartung Ihres Bootes zu bezahlen, lernen Sie, wie man es selbst macht. Dies kann grundlegende Aufgaben wie Reinigung, Ölwechsel und kleinere Reparaturen umfassen.
  2. Teilen Sie Ihr Boot: Erwägen Sie, Ihr Boot mit einem Freund oder Familienmitglied zu teilen. Dies kann Ihnen helfen, die Betriebskosten aufzuteilen, einschließlich Versicherung, Lagerung und Wartung.
  3. Gebraucht kaufen: Beim Kauf eines gebrauchten Bootes können Sie im Vergleich zum Kauf eines neuen viel Geld sparen. Stellen Sie einfach sicher, dass Sie Ihre Nachforschungen anstellen und das Boot überprüfen lassen, bevor Sie einen Kauf tätigen.
  4. Suchen Sie nach Versicherungen: Geben Sie sich nicht mit dem ersten Versicherungsangebot zufrieden, das Sie erhalten. Schauen Sie sich um und vergleichen Sie die Preise, um das beste Angebot zu finden.
  5. Begrenzen Sie Ihren Kraftstoffverbrauch: Achten Sie auf Ihren Kraftstoffverbrauch, indem Sie Ihre Fahrten und Routen im Voraus planen. Dies kann Ihnen helfen, Kraftstoffverschwendung zu vermeiden und Geld zu sparen.
  6. Packen Sie Ihre eigenen Speisen und Getränke ein: Anstatt Geld für teure Speisen und Getränke in Jachthäfen und Restaurants auszugeben, packen Sie Ihre eigenen Vorräte für Ihre Bootsfahrten.
  7. Solarstrom nutzen: Erwägen Sie die Installation von Sonnenkollektoren auf Ihrem Boot, um Ihre Energiekosten zu senken. Solarenergie kann zum Laden von Batterien und zum Betreiben von Geräten verwendet werden.
  8. DIY-Upgrades: Anstatt für teure Upgrades zu bezahlen, sollten Sie diese selbst durchführen. Dies kann das Hinzufügen neuer Elektronik oder die Verbesserung des Bootsinnenraums umfassen.

Wenn Sie diese Tipps befolgen, können Sie Geld sparen und trotzdem Ihre Bootsabenteuer genießen.

Häufig gestellte Fragen

Außenbordmotoren halten wie viele Stunden

Außenbordmotoren halten wie viele Stunden?

Branchenschätzungen zufolge kann ein Außenbordmotor ungefähr 1,500 Stunden durchhalten. Wird ein Boot 200 Stunden im Jahr genutzt, hält der Motor 7-8 Jahre. Ölwechsel alle 50 Betriebsstunden können die Lebensdauer um 10 bis 20 Jahre verlängern. Sie können den Motor täglich spülen, um die Lebensdauer des Motors zu verlängern.

Wie oft sollte Ihr Außenbordmotor gestartet werden?

Sie sollten den Motor oft laufen lassen. Anstatt zweimal pro Woche oder dreimal im Monat, damit es ordnungsgemäß funktioniert. Darüber hinaus wird es noch besser funktionieren, wenn es häufiger verwendet wird. Die Teile eines Bootes werden schneller beschädigt, wenn es im Leerlauf auf einem Dock bleibt. Du musst es also am Laufen halten.

Erhöht eine Jack Plate die Geschwindigkeit?

Ja ein Wagenheberplatte verbessert die Geschwindigkeit. In Bassbooten steigern Jack Plates die Leistung. Von Anheben der Stütze bis zu seiner Höhengrenze, was den Luftwiderstand und den Kraftstoffverbrauch reduziert. Außerdem verlängert ein Rückschlag effektiv ein Boot. Bei einem Chop, der sich dem Bug nähert, sollte das Bewegen des Motors weiter nach hinten die Fahrt verbessern.

Sind Außenborder sparsamer?

Außenbordmotoren sind leicht und kompakt konstruiert, wodurch sie sparsamer im Kraftstoffverbrauch sind als andere Arten von Bootsmotoren. Sie neigen auch dazu, ein niedrigeres Luftwiderstandsprofil zu haben, was ihre Kraftstoffeffizienz weiter erhöht. Darüber hinaus haben Außenbordmotoren in der Regel größere Propeller als Innenbord-/Außenbordmotoren, was ihnen hilft, das Boot effizienter durch das Wasser zu bewegen.

Verpacken

Schließlich sind wir am Ende der Diskussion angelangt. Hier investieren Bootsmotorenfirmen in Motoren, um den besten Service zu bieten. Die Herstellungskosten umfassen Arbeit, Lohn, Entwicklung und Forschung und so weiter. Dies ist der Hauptgrund, warum Außenbordmotoren so teuer sind.

Ähnliche Artikel